Rückblick 2005 » Act One

Montag, 25. März 2019

Act One: 2 Hochseeyachten mitten in Berlin

Ein 24-Stunden Rennen mit zwei Hochseeyachten auf der Spree

Der Live Kommunikationsevent „Act One“ sollte der aktuelle Gipfel der Livemarketing-Geschichte von Teamgeist werden. Journalisten und Kunden wurden geladen, Genehmigungen der Stadt Berlin eingeholt, in den angemieteten Räumen der Universal Music-Studios eine Basis eingerichtet und dann ging es los: Um 5 Uhr morgens setzte eine Hafenkrananlage die Masten auf die beiden Teamgeist-Schiffe. Ein mystisches Bild mitten in Berlin am Spreeufer bei Sonnenaufgang. Endlich war Teamgeist in der Hauptstadt angekommen. Direkt vor den Türen der Unternehmer, der Entscheider, Direktoren und Budgetverwalter.
Ein Beispielloser Aufwand zwei Hochseeyachten auf der Spree ein 24-Stunden-Rennen, Tag und Nacht zu veranstalten. Die Sonne ging auf, der Wind frischte auf, die Segel wurden gesetzt. In dem 24-Stunden-Rennen zeigte die Mannschaft von Haufe, was zwei Hochseeyachten vor der Kulisse der TwinTowers, der Oberbaumbrücke und der Molecule-Man-Skulptur alles leisten können. Der Spinnaker wurde gesetzt, Wende- und Halsemanöver wurden gefahren und immer wieder wurden neue Crewmitglieder an Bord geholt. Ein Spektakel für die Berliner und Touristen, die fleißig fotografierten. Am Abend des zweiten Tages endete die Show mit einem großen Feuerwerk. Gigantomanie, die sich bezahlt machte.

Weitere Rückblicke in die Teamgeist Firmengeschichte mit Projektstationen und Erfolgsgeschichten der vergangenen 25 Jahre findet Ihr in unserem YouTube Kanal “Teamgeist TV” in der Playlist “teamgeist-sailing”.